AB Culture
Home
News
Künstler
Fotos
Referenzen
Kontakt
Impressum
 
SIE BEFINDEN SICH HIER: KÜNSTLER > INSTRUMENTALISTEN > David Meier
:: David Meier


David Meier (geb. 1977) erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren bei Jukiko Sugawara-Lachenmann. Ab 1988 wurde er von Prof. Paul Buck betreut. Bereits früh machte er als konzertierender Künstler auf sich aufmerksam: dem ersten Auftritt mit Orchester im Jahr 1990 und seinem ersten Klavierabend 1992 folgten zahlreiche Solo- und Kammermusikauftritte, unter anderem beim Oberstdorfer Musiksommer, bei den Fränkischen Musiktagen , im Rahmen des Klassik-Festivals Ruhr und für das Brahms-Institut Lübeck. Seit 1986 war David Meier regelmäßig Preisträger bei Wettbewerben, unter anderem zweimaliger erster Bundespreisträger bei Jugend musiziert in den Kategorien Klavier Solo und Klavier Kammermusik. Stipendien erhielt er von der Kunststiftung Baden-Württemberg, der Marie-Luise-Imbusch Stiftung,  verschiedenen Banken und Sparkassen und der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Beim internationalen Bremer Klavierwettbewerb erzielte er einen in der Geschichte des Wettbewerbs einmaligen Erfolg, als er neben dem ersten und dem Publikumspreis gleich drei Sonderpreise für seine Interpretationen von Bach – und Beethovenwerken und der Auftragskomposition gewann. Diese Preise deuten auch auf seine musikalischen Schwerpunkte hin: bei lebhaftem Interesse für Neues gehört seine Liebe doch in erster Linie dem klassischen Repertoire von Bach, Mozart, Beethoven und Schubert, mit dem er auch bei weiteren Wettbewerben erfolgreich war: er ist Preisträger beim Schubert-Wettbewerb Dortmund und beim Beethoven Wettbewerb Richard Laugs (Mannheim), Gewinner des Possehl-Wettbewerbs Lübeck, Kammermusikpreisträger (e.a.) und Publikumsfavorit (e.a.) beim Beethoven Competition Bonn 2007. Einspielungen und Livemitschnitte entstanden bei Radio Bremen, dem SWF, NDR und beim Bayerischen Rundfunk. Sein Studium an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser beendet er 2008 mit der Solistenklasse.

Presse:

….“jenseits aller technischen Schwierigkeiten gelang David Meier eine unglaublich sensible und tiefgehende Interpretation dieser Sonate. Der langsame Satz geriet so anrührend, wie man ihn selten erlebt.“

Lübecker Nachrichten vom 18.01. 2006

„Ein brillianter Schubert Interpret“

Delmenhorster Kreisblatt vom 6.3.2006

„Insgesamt war das Gastspiel dieses jungen, an der Schwelle zu einer großen Karriere stehenden Pianisten eine Sternstund, die den Besuchern lange nachging.“

Rotenburger Rundschau vom 8.11. 2006

„Meister der Klaviatur“……….“David Meier erobert mit seinem Spiel die Herzen der Konzertbesucher“

Rotenburger Kreiszeitung vom 4.11.2006

„Zum Weinen schöne Interpretation“ ……..“Kaum jemand beherrscht die vielen Ebenen und Klangschichten des Klaviers in solcher Vollendung“

Kreiszeitung Stuhr-Weyher Zeitung vom 6.3.2006

„Die tiefe Ausdeutung des Notentextes war umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass der Interpret gerade einmal zum Jahrgang 1977 gehört.“

Trierischer Volksfreund vom 4.3. 2008

 

 




 
<< zurück
  Copyright 2017 AB-Culture